Erstes Wochenende mit zwei Reisemessen: Das Ergebnis!

Vergangenes Wochenende fanden gleich zwei Reisemessen statt.

In Bremen öffnete am Freitag die Reiselust. Zusammen mit der Caravan und Slowfish kamen die drei Veranstaltungen auf 29775 Besucher. Das entspricht einer Steigerung von 6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Geschätzte 18.000 Besucher kamen hauptsächlich, um sich über Reisen zu informieren. Aufgrund der etwas geringeren Anzahl an Ausstellern erhöhte sich die Effizienz der Reisemesse für die Kunden vom Aktiv-Reise.Netz. Mit 138 Kataloge pro Ganzen Prospektständer legt die Reiselust Bremen um 45 Prozent zu.

Die zweite Reisemesse fand in Berlin statt. Die expotec hatte zur ReiseWelt Berlin geladen. In der Berlinern gut bekannten Location Postbahnhof am Ostbahnhof fand der Entwurf einer neuartigen Reisemesse statt. Eine interessante Location, ein neues Konzept und mehr Werbung als bisher bei der expotec üblich, reichen in Berlin leider nicht. Mit gefühlten Tausend Besuchern verfehlte die Veranstaltung sein Ziel. Eine erfolgreiche Zweitauflage ist unwahrscheinlich.

Schade ist, dass die Veranstaltung nicht geglückt ist. Berlin hätte gut eine Alternative zu der überteuerten und für Endkundenwerbung ineffizienten ITB gebrauchen können. Doch daraus wird erst mal nichts. Das Aktiv-Reise.Netz hatte aufgrund der Erfahrungen mit der ebenfalls von expotec organisierten Veranstaltung „Weltenbummler“ im November 2011 in Hamburg auf eine Teilnahme bei der ReiseWelt Berlin verzichtet.

Die am kommenden Wochenende statt findende viva touristika in Frankfurt hat das Aktiv-Reise.Netz genauso, wie die ReiseWelt in Berlin, nicht angeboten. Die Effizienz der Veranstaltung war bereits im Vorjahr nicht mehr gegeben. Die nächste Messe, von der berichtet wird, ist Leipzig.

So wie es ausschaut, wird wohl einige Zeit ins Land gehen, bis wieder von zwei Reisemessen an einem Wochenende im November berichtet werden kann.