Messeorganisation: Einladung zum Seminar

Heute haben wir freundlicherweise eine Einladung von der KMKG aus Karlsruhe zu einem Eintages-Seminar erhalten, bei dem wir lernen sollen, wie ein Messestand richtig organisiert wird. Die Karlruher Messegesellschaft tritt dabei als Dienstleister für die AUMA und deren Mitglieder (andere Messegesellschaften) auf. Bei dem Seminar sollen die Teilnehmer unter anderem lernen, wie sie „das Budget und die Termine im Griff behalten.“

Liebe Mitglieder der AUMA, ich habe ein gespaltenes Verhältnis zu Organisationen, die mir sagen wollen, wie ich meine Termine zu organisieren habe, wenn auf der anderen Seite genau diese Organisationen fünf (in Ziffern: 5) Reisemessen auf einem Wochenende terminieren (5.2. – 7.2.2010). Pikanterweise ist gerade die einladende KMKG mit der Horizont Outdoor mit von der Partie.

Nicht das ich falsch verstanden werde: Wir heißen das Angebot an sich willkommen. Es ermöglicht Unternehmen, sich auf Messen konkreter und für mehr Erfolg vorzubereiten. Allerdings finde ich es etwas unpassend, wenn gerade die Organisation zu einem solchen Seminar einlädt, die an der ungünstigen Terminierung der Reisemessen in der kommenden Messesaison maßgeblich beteiligt ist.

Liebe AUMA-Mitglieder, bitte bedenken Sie nochmal Ihre Position. Wenn Sie die eigene Terminierung der Messen „in den Griff bekommen“ haben, können wir uns gerne noch mal über Ihr Angebot unterhalten. An der Findung eines konstruktiven Lösungansatzes, damit überschneidende Messetermine der Vergangenheit angehören, beteilige ich mich gerne.