Überspringen zu Hauptinhalt

Klassiker mit Zukunft

Was machen Sie als erstes, wenn Sie in ein Restaurant gehen? Genau – in die Karte schauen, das Angebot entdecken. Genauso scheint es vielen Kunden zu gehen, wenn Sie eine Reise buchen. Sie schauen in den Katalog, blättern und lassen sich vom Angebot inspirieren. Bilder und Texte regen den Appetit auf eine erlebnisreiche Urlaubszeit an. Auch, wenn in den vergangenen Jahren anderes gemunkelt wurde: der Katalog gehört weiterhin zu den wichtigsten Verkaufsinstrumenten der Reiseprofis. Nach einer aktuellen Analyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen sind Druckerzeugnisse für etwas mehr als 30% der Kunden die wichtigste Inspirationsquelle. Mit 26% folgt die Beratung im Reisebüro. Wobei auch die Reisebüromitarbeiter mit den Printerzeugnissen arbeiten.
Die Studie spiegelt zwar den gesamten touristischen Markt wieder. Trotzdem gibt das Ergebnis eine Indikation für die Kunden in der Aktiv-Reisen-Nische.

Papier ist Papier

Gedruckte Werbeerzeugnisse kosten den Veranstaltern jedes Jahr viel Geld, gleichzeitig will auch das Online-Angebot aktualisiert und gepflegt werden. Der Trend geht also eindeutig zu schlanken Katalogen, die zielgruppenbezogen informieren. Das gilt auch für die beim Aktiv-Reise.Netz präsentierten Kataloge. Dabei werden die Printerzeugnisse oftmals auch mit eigenen Shortlinks ergänzt, die zu detaillierteren Informationen führen.

Unabhängig davon bleibt für den Kunden der Eindruck: das was ich in der Hand habe zählt, darauf kann ich mich verlassen. Unsere Erfahrung zeigt, dass Kataloge mit weniger als 16 Seiten seltener mitgenommen werden, also dickere. Auch bei der Stärke gibt es eine Grenze.

Online-Angebote haben eher den Ruf vergänglich zu sein. Die Haptik eines Katalogs beschert den Kunden ein Gefühl der Sicherheit, zuhause auf dem Sofa genauso wie am Messestand. Unübersichtlich dagegen erscheint das grenzenlose Angebot in den Weiten des World Wide Webs.

Unverzichtbare Lektüre

Im Spätherbst erscheinen die neu aufgelegten Kataloge und werden direkt an die Kunden versand und auf Reisemessen präsentiert. Interessenten nahmen zum Beispiel in der Messe-Saison 2017/2018 an den Messeständen vom Aktiv-Reise.Netz insgesamt über 65 Tausend Kataloge mit und studierten die Inhalte in Ruhe zu Hause auf dem Sofa. Dort wirken die schön gestalteten Katalogseiten in den Augen der Betrachter.

An den Anfang scrollen