Reisen Hamburg 2010 besser als erwartet

Von weitem sehbar: Der Aktiv-Reise.Stand auf der Reisen Hamburg

Von weitem sehbar: Der Aktiv-Reise.Stand auf der Reisen Hamburg

Weniger Besucher und ein gleichzeitig höherer Katalogabgang muss kein Widerspruch sein. Die Reisen Hamburg besuchten in diesem Jahr ca. 12 Prozent weniger Menschen. Insgesamt gab das Aktiv-Reise.Netz über 30 Prozent mehr Kataloge aus. Wir haben zweimal gerechnet. Für das Phänomen sprechen verschiedene Gründe.

Die geringere Besucherzahl wurde sicher durch die schlechten Straßen- und Wegverhältnisse aufgrund der anhaltenden tiefen Temperaturen verursacht. Zusätzlich lockte in der Nähe der Messehallen die zum ersten Mal seit vielen Jahren zugefrorene Alster.

Aus unserer Sicht muss die hervorragende Standposition für die vermehrte Mitnahme von Katalogen verantwortlich sein. Wie im vergangenen Jahr befand sich der Aktiv-Reise.Stand in der Nähe der Globetrotter-Aktionsfläche. Dieses Jahr kam noch hinzu, dass die Auslage an der Ecke zweier Hauptgänge erfolgte. Das Thema Radreisen wurde von der Messegesellschaft stark beworben. Besucher fanden auf der Sonderfläche wenig ansprechendes Angebot. Das Aktiv-Reise.Netz schloss diese Lücke.

Die Messe besuchten 63000 Menschen (72000 im Vorjahr). Das Aktiv-Reise.Netz gab 2009 durchschnittlich 153 Kataloge aus Ganzen Prospektständern aus. In diesem Jahr waren es 203 Kataloge pro Ganzem Prospektständer.

Weitere Informationen zu der größten Reisemessen Norddeutschlands teilt das Aktiv-Reise.Netz seinen Kunden in einer separaten E-Mail mit. Am Donnerstag öffnet in München zum zweiten Mal der Nachfolger der CBR, die f.re.e seine Pforten. Das Aktiv-Reise.Netz wird berichten.