Überspringen zu Hauptinhalt

Schicksal der Reiseveranstalter am Samstag mitentscheiden!

Den ca. 20 Prozent asr Mitgliedern unter unseren Lesern ist diese News gewidmet. Diese Woche Samstag wird  der asr Präsident in Kassel gewählt. Volker Schmidt und Jochen Szech stehen als zukünftige Präsidenten zur Wahl. Eine Kurzvorstellung der Präsidenten-Anwerter und eine Schlussfolgerung für Reiseveranstalter:

Jochen Szech ist Inhaber und Geschäftsführer von Go East Reisen – einem auf Osteuropa spezialisierten Reiseveranstalter. Gleichzeitig betreibt er ein Reisebüro am Firmensitz in Hamburg Altona. Jochen Szech ist derjenige, der die anstehende Wahl und die hoffentlich damit einhergehende Erneuerung des asr möglich machte. Mit seinem „handwerklichem“ Geschick kann er die Lobbyarbeit vorantreiben. Das hat er mit seinen Erfolgen bei der IATA bereits bewiesen. Durch seinen Ursprung und sein Know-How kann er Vertreter für Reiseveranstalter wie auch für Reisebüros sein.

Der zweite Kandidat ist Volker Schmidt. Er ist Geschäftsführer der Firma TravelMotion und Inhaber eines Reisebüros mit vier Mitarbeitern im ländlichen Raum zwischen Frankfurt und Mannheim.

Als Reiseveranstalter beim asr gut vertreten zu sein, ist wichtig und keine Selbstverständlichkeit. Gehen Sie wählen und stimmen sie für Jochen Szech. Der Unkostenbeitrag beträgt 21 Euro für Getränke und Erfrischungen. Bitte vorher online das Kommen anmelden. Für den Fall, dass eine Teilnahme nicht möglich sein sollte, sprechen sie sich mit befreundeten Unternehmern ab, damit Ihre Stimme vor Ort ankommt. Jedes Mitglied kann bis zu zwei andere Mitglieder vertreten. Das Vollmachtsformular ist jedem zahlenden Mitglied zusammen mit der Einladung zu gesendet worden.

Wer sich vom asr gut vertreten lassen möchte, sollte schnell sicherstellen, dass seine Stimme für den richtigen Kandidaten bei der Wahl am Samstag in Kassel zum Tragen kommt.

 

An den Anfang scrollen